Anuga-Innovationspreis geht an Heumilch

Anuga-Innovationspreis geht an Heumilch

Die Erlebnissennerei Zillertal, ein Mitgliedsunternehmen der ARGE Heumilch, feiert mit ihrem „Heumilch Opal“ auf der Kölner Anuga einen internationalen Erfolg.

Bei der weltweit größten und wichtigsten Fachmesse für Lebensmittel und Getränke wurde nach 2017 erneut ein Produkt der Erlebnissennerei Zillertal zu einer internationalen Top-Innovation gekürt. Der „Heumilch Opal“ – eine Heumilchkäse-Kreation mit Hanfsamen und Bergkräutern – konnte eine Jury aus Fachjournalisten und Market Research Analysten gemäß der Kriterien Idee, Innovation, Nachhaltigkeit und kreative Umsetzung überzeugen und zählt damit zu den 64 wichtigsten Neuheiten des Jahres. Insgesamt haben heuer 845 Unternehmen nicht weniger als 2.250 Produkte für den Innovationspreis eingereicht.

„Wir freuen uns über den Innovationspreis für ein Heumilch-Produkt und gratulieren der Erlebnissennerei Zillertal herzlich zu diesem Erfolg“, bestätigt Heumilch-Geschäftsführerin Christiane Mösl. „Die Auszeichnung ist ein weiterer Beleg dafür, dass unsere Heumilch-Verarbeiter mit höchstem Qualitätsanspruch und außerordentlicher Innovationskraft an die Produktion ihrer Heumilch-Spezialitäten herangehen.“ Beim Heumilch Opal der Erlebnissennerei Zillertal handelt es sich um einen Schnittkäse, der mit Hanfsamen und Bergkräutern veredelt ist. Er gehört zur Produktlinie „Zillertaler Heumilch-Juwelen Schatztruhe“, zu der auch noch die Käse „Granat“, „Diamant“ und „Edelstein“ zählen.

< zurück