ARGE Heumilch-Betriebe trumpften beim Kasermandl auf

ARGE Heumilch-Betriebe trumpften beim Kasermandl auf

Einen großen Erfolg feierten die Mitgliedsbetriebe der ARGE Heumilch Österreich bei der traditionellen Prämierung von Milchprodukten und Käse auf der Wieselburger Messe.

Gleich dreimal erhielten sie die höchste Auszeichnung, das Kasermandl in Gold. Eines sprachen die Juroren der Sennerei Huban in der Kategorie Schnittkäse zu, die Sennerei Lingenau überzeugte in der Kategorie Hartkäse und die Sennerei Schnifis triumphierte mit ihrem Himbeerjoghurt in der Kategorie Sauermilchprodukte. Darüber hinaus rundeten 21 Gold-, sechs Silber- und fünf Bronzemedaillen das erfolgreiche Abschneiden ab. „Dieses Ergebnis spiegelt die hohe Qualität der österreichischen Heumilch-Spezialitäten wider. Besonders freut mich, dass wir das tolle Ergebnis aus dem Vorjahr mit zwei Kasermandln heuer sogar noch übertreffen konnten“, sagt Andreas Geisler von der ARGE Heumilch.

Teilnahmeberechtigt bei diesem Qualitätswettbewerb waren bäuerliche Produzenten, Produktionsgemeinschaften, Sennereien und Kleinkäsereien. Die Produkte wurden nach einem 100-Punkte-Schema von einer Fachjury mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen prämiert. Als Beurteilungsgrundlage dienten Kriterien wie Aussehen, Geruch und Geschmack. Ziel des Wettbewerbes ist es, auch kleineren Erzeugern eine objektive Möglichkeit für einen Produktvergleich zu bieten. Insgesamt wurden in diesem Jahr 327 Produktproben eingereicht.

< zurück