Auf Muh und Muh mit Krone und Stern

Ob ladylike oder nimmersatt, jede Kuh hat ihre ganz besonderen Merkmale!

Meine kleine Herde am Kuchlerhof hält mich jeden Tag auf Trab! Die sieben Damen unterscheiden sich nämlich nicht nur optisch, sondern auch im Charakter. Eins haben meine Mädels aber gemeinsam: Sie sind alle gutmütig und verschmust!

Heute stelle ich euch zwei meiner Mädls etwas genauer vor:

Heumilchkuh Krone:

Mit ihren stolzen neun Jahren ist Krone die unangefochtene Leitkuh bei uns im Stall. Sie gibt den Ton an und den Weg vor, nicht nur, wenn es im Frühling auf die Alm geht. Charakterlich ist sie dementsprechend temperamentvoll und neugierig. Trotzdem genießt Krone auch gerne Streicheleinheiten. Sie ist als typisches Grauvieh sehr gutmütig. Von der ebenso typischen Genügsamkeit ihrer Rasse hat sie allerdings noch nichts gehört. Die alte Grauvieh-Lady hat nämlich ständig Hunger!

Heumilchkuh Stern:

Sie ist die feine Dame am Kuchlerhof. Stern sticht mit ihrer edlen Fellfarbe und den markanten Zügen sofort hervor. Sie ist vornehm zurückhaltend und auch ein bisschen heikel. Für Stern darf es nur das beste Futter sein! Gleichzeitig ist die 2011 geborene Kuh aber auch sehr gutmütig und verschmust.

< zurück

Das könnte dir auch gefallen

24
Almsommer: Auf Schritt und Tritt mit Krone & Co.
Heumilchbauer Andreas

Almsommer: Auf Schritt und Tritt mit Krone & Co.

Im Sommer stehe ich immer besonders gerne auf. Nicht nur, weil es schon hell und warm ist, wenn ich mich auf den Weg zu meinen Heumilchkühen mache. Sondern vor allem, weil ich mich schon auf den sanften Klang der Kuhglocken freue, der mir den Weg durch den stillen Wald zu meinen Mädels weist.
25
Hinter den Kulissen von „Austrias Next Urgute Heumilchkuh“.
Heumilchbauer Andreas

Hinter den Kulissen von „Austrias Next Urgute Heumilchkuh“.

Warum Birke für mich die „Next Urgute Heumilchkuh“ ist!
16
Rezept für Carolin’s Johanniskrautöl
Heumilchbauer Andreas

Rezept für Carolin’s Johanniskrautöl

Ende Juni sieht man sie auf jeder Almwiese: Die leuchtend-gelben Blätter des Johanniskrautes. Andreas‘ Frau Carolin weiß, wie man die vielseitige Heilpflanze nützen kann und hat uns ihr persönliches Rezept für Johanniskrautöl verraten.