Die Heumilch-Geldbörse zum Selbermachen

Step-by-Step Bastelanleitung

Upcycled ihr schon? Scheinbar nutzlose Abfallprodukte in neuwertige Produkte umzuwandeln, liegt voll im Trend. Wie man aus einer Heumilch-Verpackung in wenigen Schritten eine praktische Geldbörse basteln kann, erfahrt ihr hier Schritt für Schritt.

Vorweg die gute Nachricht: Wer Heumilch-Packungen in der gelben Tonne entsorgt, kann sicher sein, dass diese wiederverwertet werden. Bei der Sortierung werden die Getränkekartons aussortiert und gelangen anschließend zu Ballen gepresst in die Papier- und Kartonfabrik zum Recycling. Es gibt aber noch viele weitere Möglichkeiten, eine Milchpackung wiederzuverwenden – eine stellen wir euch heute vor: Die Heumilch-Geldbörse!

Du brauchst:

Eine Schere, ein Lineal, Spülmittel, ein Geschirrtuch und einen Bleistift. Damit bastelst du dir deine super-robuste Heumilch-Geldbörse in wenigen Minuten selbst!

1. Beginne damit, die leere Milchpackung auszuspülen. Füge einen Tropfen Geschirrspülmittel hinzu, schließe den Deckel und schüttle die Packung ordentlich durch, um alle Milchreste zu entfernen. Nach dem gründlichen Reinigen mit klarem Wasser nachspülen.

2. Schneide den oberen Falz an der Kante ab, damit du die Packung öffnen kannst. Halte dabei die Packung über die Spüle oder ein Schale, dass du nicht nass wirst. Schneide jetzt den Boden der Packung weg.

3. Trockne die Milchpackung von innen gründlich mit einem Geschirrtuch.

4. Knicke die Seitenwände der Packung in der Mitte auseinander, sodass die Packung flach ist. Zieh den Knick kräftig mit dem Finger oder dem Griff deiner Schere nach, sodass ein neuer Falz entsteht.

5. Knicke jetzt auf der ganzen Länge der Milchpackung den neuen äußeren Falz nach innen. Wiederhole den Vorgang auf der anderen Seite. Ziehe die neuen Kanten kräftig nach – so entstehen die fächerartigen Seiten, die bald deiner Geldbörse ihr typisches Aussehen geben werden.

6. Jetzt brauchst du Stift und Lineal: Messe ab, wie weit der Abstand vom oberen Rand der Packung bis ca. 2,5 cm unterhalb des Schraubverschlusses ist (üblicherweise 6,5 cm).

7. Merke dir diese Länge und messe jetzt vom unteren Rand der Packung an allen vier Seiten diesen Abstand nach oben. Markiere dir die richtige Länge und schneide dann vier Mal von unten die Packung auf. Die gefächerten Seiten müssen gerade geschnitten werden.

8. Jetzt basteln wir den Verschluss der Geldbörse: Schneide dazu auf der Vorderseite der Packung die Seiten halbrund ab, um einen hübschen „Deckel“ zu erhalten. Natürlich kannst du die Packung auch gerade lassen.

9. Schneide die Ränder der Hinterseite schräg ein, sodass beidseitig eine abgeschrägte Lasche entsteht.

10. Klappe die untere Hälfte der Packung über die Hinterseite nach oben, sodass du die abgeschrägte Lasche in die obere Öffnung der Packung an der Rückwand stecken kannst. Ziehe den neuen Falz an der Unterseite der Geldbörse mehrmals nach.

11. Drücke den neuen Deckel der Geldtasche (abgerundet) fest auf den ursprünglichen Drehverschluss, sodass sich der Umriss auf dem Deckel abzeichnet. Schneide diesen Abdruck aus. Jetzt kannst du deine Geldbörse füllen und verschließen!

< zurück

Das könnte dir auch gefallen

13
Zu Besuch auf der Karlalm
Nachhaltig leben

Zu Besuch auf der Karlalm

„Was für die Tiere wichtig ist, wird gemacht, für alles andere nehmen wir uns dann wieder im Tal Zeit.“
26
Heuwirtschaft fördert die Artenvielfalt
Nachhaltig leben

Heuwirtschaft fördert die Artenvielfalt

Artenvielfalt: Wir zeigen dir, wie du auch im Alltag der Natur helfen kannst!
18
Mosaikartige Bewirtschaftung
Nachhaltig leben

Mosaikartige Bewirtschaftung

Wiesen und Weiden sind ein wertvoller Lebensraum – nicht nur für die Heumilchkühe. Heumilchbauern arbeiten nach einem traditionellen System, um die beste Futterqualität für ihre Kühe zu garantieren – und ganz nebenbei auch noch die Artenvielfalt fördern.