Jetzt gehts auf die Heumilchalm!

Nachdem wir gestern noch ein letztes Zaunstück erneuert haben, war es endlich soweit: Für meine sieben Mädels und die zwei Kälber ging es auf die Heumilchalm!

Unsere „graue Eminenz“, Kuh Krone, konnte es kaum mehr erwarten. Wie jedes Jahr übernahm sie die Führung auf dem Weg von den Weiden unseres Kuchlerhofes auf die Eggalm. 400 Höhenmeter galt es für unsere kleine Truppe zu überwinden, aber bei schönstem Frühsommerwetter war die kleine Wanderung für meine Familie und die Heumilchkühe  eine wilkommene Abwechslung. Jetzt genießen meine Mädels frische Gräser und Kräuter auf den weitläufigen Almwiesen. Ich habe den Almauftrieb für euch mit ein paar Bildern festgehalten:

< zurück

Das könnte dir auch gefallen

22
Almsommer: Auf Schritt und Tritt mit Krone & Co.
Heumilchbauer Andreas

Almsommer: Auf Schritt und Tritt mit Krone & Co.

Im Sommer stehe ich immer besonders gerne auf. Nicht nur, weil es schon hell und warm ist, wenn ich mich auf den Weg zu meinen Heumilchkühen mache. Sondern vor allem, weil ich mich schon auf den sanften Klang der Kuhglocken freue, der mir den Weg durch den stillen Wald zu meinen Mädels weist.
25
Hinter den Kulissen von „Austrias Next Urgute Heumilchkuh“.
Heumilchbauer Andreas

Hinter den Kulissen von „Austrias Next Urgute Heumilchkuh“.

Warum Birke für mich die „Next Urgute Heumilchkuh“ ist!
16
Rezept für Carolin’s Johanniskrautöl
Heumilchbauer Andreas

Rezept für Carolin’s Johanniskrautöl

Ende Juni sieht man sie auf jeder Almwiese: Die leuchtend-gelben Blätter des Johanniskrautes. Andreas‘ Frau Carolin weiß, wie man die vielseitige Heilpflanze nützen kann und hat uns ihr persönliches Rezept für Johanniskrautöl verraten.