Urgut leben – der Heumilchblog

13
Zu Besuch auf der Karlalm
Nachhaltig leben

Zu Besuch auf der Karlalm

„Was für die Tiere wichtig ist, wird gemacht, für alles andere nehmen wir uns dann wieder im Tal Zeit.“
26
Heuwirtschaft fördert die Artenvielfalt
Nachhaltig leben

Heuwirtschaft fördert die Artenvielfalt

Artenvielfalt: Wir zeigen dir, wie du auch im Alltag der Natur helfen kannst!
16
Die Heumilch-Geldbörse zum Selbermachen
Nachhaltig leben

Die Heumilch-Geldbörse zum Selbermachen

Upcycled ihr schon? Scheinbar nutzlose Abfallprodukte in neuwertige Produkte umzuwandeln, liegt voll im Trend. Wie man aus einer Heumilch-Verpackung in wenigen Schritten eine praktische Geldbörse basteln kann, erfahrt ihr hier Schritt für Schritt.
18
Mosaikartige Bewirtschaftung
Nachhaltig leben

Mosaikartige Bewirtschaftung

Wiesen und Weiden sind ein wertvoller Lebensraum – nicht nur für die Heumilchkühe. Heumilchbauern arbeiten nach einem traditionellen System, um die beste Futterqualität für ihre Kühe zu garantieren – und ganz nebenbei auch noch die Artenvielfalt fördern.
11
Im Winterwunderland
Nachhaltig leben

Im Winterwunderland

Zu Besuch bei Heumilchbauer Josef Rehbichler in Reith bei Kitzbühel. Er weiß, dass hinter Milchprodukten höchster Qualität nur glückliche Kühe stehen können.
14
Fütterung im Lauf der Jahreszeiten
Nachhaltig leben

Fütterung im Lauf der Jahreszeiten

Äpfel statt Erdbeeren im Winter, Spargel im Frühjahr und Kürbis im Herbst: Wer im Einklang mit der Natur leben möchte, passt auch seinen Speiseplan an die wechselnden Jahreszeiten an.
19
Ein Tag im Leben einer Heumilchkuh
Nachhaltig leben

Ein Tag im Leben einer Heumilchkuh

Schlafen Kühe wirklich im Stehen? Wieviel Heu und Wasser wandert jeden Tag durch ihre Mägen? Und was macht eine Heumilchkuh eigentlich auf der Alm? Wir haben eine Heumilchalm besucht und dabei interessante Fakten rund um das Leben der Wiederkäuer erfahren:
12
Mein Essen = dein Futter?
Nachhaltig leben

Mein Essen = dein Futter?

Spätestens seit Sommer 2018 ist klar: Der Klimawandel ist real – und zieht weitreichende Folgen für unsere Versorgung mit Lebensmitteln nach sich.