Emma ist „Austria’s Next Urgute Heumilchkuh“

Emma ist „Austria’s Next Urgute Heumilchkuh“

Emma, eine Zillertaler Grauhviehkuh, ist der Titelstar des ersten Heumilch-Kuhkalenders der ARGE Heumilch – beim großen Herbstgewinnspiel werden 1000 Stück verlost.

Die ARGE Heumilch machte sich im Rahmen der Aktion „Austria’s Next Urgute Heumilchkuh“ auf die Suche nach der schönsten Heumilchkuh des Landes. Grauviehdame Emma aus Finkenberg im Zillertal konnte mit ihrem flauschigen Fell und wunderschönen Augen überzeugen. Bei der Suche nach dem Titelstar für den Heumilch-Kuhkalender 2020 wurde Emma mittels Voting zu „Austria’s Next Urguter Heumilchkuh“ gewählt. Tausende hatten für sie gestimmt und Emma mit großem Abstand zu ihren elf Konkurrentinnen zur Siegerin der Heumilch-Aktion gemacht. Besitzerin Bianca Erler hatte ihre Lieblingskuh bereits im Frühjahr zur Aktion der ARGE Heumilch angemeldet und freut sich sehr über den Sieg: „Wir sind richtig stolz auf unsere Emma! Für uns ist es etwas ganz Besonderes, dass sie jetzt der Titelstar des Heumilch-Kuhkalenders 2020 ist.“

„Mit dieser Aktion möchten wir darauf aufmerksam machen, wie sehr den Heumilchbäuerinnen und -bauern das Wohl der Tiere am Herzen liegt“, erklärt Christiane Mösl, Geschäftsführerin der ARGE Heumilch, den Hintergrund zu „Austria’s Next Urguter Heumilchkuh“. Auch mit ihrer Kuhwohl-Initiative macht die ARGE Heumilch deutlich, welche tierfreundlichen Maßnahmen tagtäglich am Heumilchbauernhof durchgeführt werden. Ein wesentlicher Eckpfeiler dabei ist beispielsweise die artgemäße Fütterung. Auch eine dauernde Anbindehaltung ist verboten. Heumilchkühe haben mindestens 120 Tage Auslauf, Weide oder Alpung übers Jahr zur Verfügung. Ebenso sind ein Liegeplatz für jede Kuh im Stall und die Mitgliedschaft beim Tiergesundheitsdienst verpflichtend für jeden Heumilchbauern.

Ab sofort werden 1000 Heumilch-Kuhkalender mit den edlen Schwarz-weiß-Fotografien aller zwölf Finalistinnen für das Kalenderjahr 2020 verlost. 

< zurück