Heumilch-Alm war Publikumsmagnet am Wiener Erntedankfest

Heumilch-Alm war Publikumsmagnet am Wiener Erntedankfest

Die Heumilch-Alm erwies sich auf dem traditionellen Wiener Erntedankfest einmal mehr als Publikumsliebling. Prominente Besucherin war u.a. BM Elisabeth Köstinger.

„Von daheim schmeckt’s am besten!“ war das Motto des Wiener Erntedankfests, das vergangenes Wochenende stattfand. Tausende Besucher strömten zu Österreichs größter Festivität dieser Art in den Augarten. Die heimische Jungbauernschaft bedankt sich damit für die eingebrachte Ernte und berichtet gleichzeitig über die Vielfalt ihrer täglichen Arbeit.

Die Heumilch-Alm erwies sich einmal mehr als Publikumsrenner. Hier konnten sich die zahlreichen Interessierten während der Verkostung von erlesenen Heumilchprodukten aus erster Hand von den Vorzügen der österreichischen Heuwirtschaft überzeugen. Darunter befanden sich auch so prominente Besucher wie Bundesministerin Elisabeth Köstinger.

„Wir beobachten ungebrochenes Interesse an unseren Heumilchprodukten“, berichtet Karl Neuhofer, Obmann der ARGE Heumilch. „Aufgefallen ist, dass sich Besucher unserer Heumilch-Alm verstärkt um das Wohlergehen und die Gesundheit der Milchkühe erkundigten. Konsumenten von Heumilchprodukten möchten genau wissen, woher ihre Lebensmittel kommen und wie sie produziert werden. Da freut es mich besonders, wenn ich von unserer naturnahen Heuwirtschaft und unserer Kuhwohl-Initiative berichten kann, bei der wir in den Vordergrund rücken, welche tierfreundlichen Maßnahmen unsere Heumilchbauern tagtäglich für ihre Tiere durchführen.“

< zurück