Europäische Trollblume

Europäische Trollblume

Beschreibung: Die Trollblume ist eine mehrjährige krautige Pflanze. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 20 – 60 cm. Die Trollblume besitzt ein Rhizom als Speicherorgan, aus dem ein oder mehrere Stängel entspringen. Diese und auch die tief geteilten Blätter sind vollkommen unbehaart. Sehr charakteristisch ist die Blüte in Form einer Kugel. Die Blütenhülle ist zusammengeneigt, an sie schließen spezielle Nektarblätter mit am Grund sitzenden Nektardrüsen an. Aus den vielen freien Fruchtblättern entwickeln sich nach der Befruchtung die charakteristischen Balgfrüchte.

Vorkommen: Die Trollblume ist auf nährstoffreichen und feuchten bis nassen Böden anzutreffen, sowohl in Tal- als auch in Berglagen. Durch Trockenlegung sind allerdings sehr viele Standorte mittlerweile verloren gegangen und die Trollblume ist ein zunehmend seltener Anblick geworden. In Österreich steht sie aus diesem Grund auch teilweise unter Naturschutz.

Wirkung: So wie alle Hahnenfußgewächse ist auch die Trollblume zumindest schwach giftig und wird vom Weidevieh gemieden. Der Kontakt mit dem frischen Pflanzensaft kann Hautrötungen hervorrufen. Beim Trocknen wird das giftige Protoanemonin abgebaut und ist im Heu somit unproblematisch.