Flammkuchen mit Ziegencamembert, Birne und Walnüssen

Flammkuchen mit Ziegencamembert, Birne und Walnüssen

Zutaten Teig (für 2 große Flammkuchen)

  • 200 g Universalweizenmehl
  • 4 EL Heumilch-Butter
  • 90 g Wasser
  • 1 Dotter
  • ½ TL Salz

Zutaten Belag

  • 2 Birnen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfel- oder Birnensaft
  • 4 - 5 EL Walnusskerne
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Heumilch-Sauerrahm
  • Pfeffer
  • 180 g Heumilch-Ziegencamembert

Zubereitung

Für den Teig Mehl, 3 EL zerlassene Butter, Wasser, Dotter und Salz gut zu einer Teigkugel verkneten. Diese mit der restlichen Butter bestreichen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde bei Raumtemperatur rasten lassen.

Backrohr auf 220°C Heißluft vorheizen. Teig teilen und die erste Hälfte sehr dünn ausrollen. Auf ein Blech mit Backpapier legen.

Birnen in dünne Spalten schneiden und in einer Mischung aus Olivenöl und Saft kurz wenden.

Nüsse karamellisieren. Dafür einen Teller mit Backpapier auslegen. Den Zucker unter Rühren in einer Pfanne erwärmen, bis er sich verflüssigt. Nüsse dazu geben und im Zucker schwenken, sofort zerteilen, damit sie nicht zusammenkleben und auf den Teller legen.

Den ausgerollten Teig mit der Hälfte des Sauerrahms bestreichen. Die Hälfte der Birnenspalten darauf verteilen und mit Pfeffer bestreuen. Ins heiße Rohr schieben.

Den Käse in Stücke schneiden. Nach 7 - 8 Minuten Backzeit die Hälfte des Käses und der karamellisierten Nüsse auf dem Flammkuchen verteilen und weitere 7 - 8 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den zweiten Flammkuchen analog vorbereiten.

Tipp: Schneiden Sie einige Rucolablättchen klein und bestreuen Sie den fertigen Flammkuchen damit!
Rezeptheft bestellen Empfehlen