Heumilch-Topfennockerl mit Marillenröster

Heumilch-Topfennockerl mit Marillenröster

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Heumilch-Topfen
  • 1 Ei
  • 140 g Grieß
  • 140 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 140 g zerlassene Heumilch-Butter
  • 1 TL Rum
  • Zitronenschale
  • Salz
  • 80 g Heumilch-Butter
  • 100 g Semmelbrösel
  • etwas Staubzucker
  • 500 g Marillen
  • ca. 100 g Zucker

Zubereitung

Heumilch-Topfen, Ei, Grieß, Mehl, Zucker und eine Prise Salz mit weicher Heumilch-Butter gut verrühren und mit Rum und Zitronenschale aromatisieren. Den Teig ca. 1 Stunde kühl rasten lassen. In einem Topf Wasser aufkochen und leicht salzen. Aus der Masse mit 2 Esslöffeln 10 bis 12 Nockerl formen und im heißen Wasser 10 Minuten ziehen lassen. Heumilch-Butter aufschäumen und Semmelbrösel goldbraun rösten. Nockerl aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen, in Brösel wälzen und mit Staubzucker bestreuen.

Für den Röster Marillen halbieren und entsteinen. In einem Topf Zucker (je nach Süße der Früchte auch weniger) und so viele EL Wasser dazugeben, dass sich der Zucker auflöst. Früchte darin langsam unter Rühren aufkochen, bis sie zu zerfallen beginnen. Röster auskühlen lassen.

Tipp: Statt Marillenröster einfach 250 g Heumilch-Schlagobers mit dem Mixer aufschlagen und ca. 4 EL Preiselbeermarmelade vorsichtig unterheben und zu den Nockerl geben.
Rezeptheft bestellen Empfehlen