No-Bake-Cake mit Holunderblüte

No-Bake-Cake mit Holunderblüte

Zutaten für 1 Kuchen

  • 200 g Vollkorn-Butterkekse
  • 180 g Heumilch-Butter
  • 1 Limette
  • 350 g Heumilch-Frischkäse
  • 250 g Heumilch-Topfen mager
  • 125 ml Holunderblütensirup
  • 1 EL brauner Zucker
  • 8 Blatt Gelatine
  • 100 ml Heumilch
  • 250 ml Heumilch-Schlagobers
  • 200 g Beeren nach Belieben (z.B. Ribisel, Himbeeren, Brombeeren)

Zubereitung

 

Kekse fein zerbröseln (z.B. im Mixer). Zerlassene Heumilch-Butter mit den Keksbröseln vermischen. Tortenform einfetten, den Keksboden gleichmäßig in die Form drücken und für 10 Minuten kaltstellen. Limettenschale abreiben und Saft auspressen.

Heumilch-Frischkäse mit Heumilch-Topfen, Holunderblütensirup, Zucker, Limettensaft und abgeriebener Schale vermischen. Gelatine kalt einweichen, ausdrücken und in erhitzter Heumilch auflösen. Etwas von der Frischkäse-Topfencreme hinzufügen und gut verrühren. Anschließend das Ganze zur Creme geben.

Heumilch-Schlagobers steif schlagen und unterheben. Creme auf dem Tortenboden verteilen und in den Kühlschrank stellen. Den No-Bake-Cake nach Belieben mit frischen Beeren verzieren.

 



Vielen Dank den beiden Schwestern Katharina Schmiedicke und Julia Ulreich für das köstliche Rezept und das tolle Foto. Auf ihrem Blog cookingbakery.at findet man viele weitere Rezeptideen.

 
Rezeptheft bestellen Empfehlen