Blaugras-Horst-Seggenrasen

Blaugras-Horst-Seggenrasen

Beschreibung: Blaugras-Horst-Seggenrasen stellen den am weitesten verbreiteten Urwiesen-Typ der Alpen dar. Der sehr bunte und blütenreiche Rasentyp besiedelt warm getönte Hänge, Mulden oder gefestigte Schutthalden auf kalkreichem Untergrund. Die Horst-Segge und das Kalk-Blaugrasbilden den Grundstock für einen halbhohen, dichten bis lückig aufgelösten Rasen, durchsetzt von zahlreichen, oft auch sehr auffälligen Begleitpflanzen, darunter Küchenschellen, Enzian-Arten, Läusekräuter, weitere Grasartige und Hülsenfrüchtler. Im Kontaktbereich mit subalpinen Zwergstrauchheiden und Latschengebüschen sind auch Erika und Alpenrose häufig.

Die Blaugras-Horst-Seggenrasen liegen in der Produktivität zwischen den sehr kargen Polster-Seggenrasen und den üppigeren Rost-Seggenrasen. Sie werden, wo Hangneigung und Untergrundes zulassen, zumindest teilweise beweidet, seltener (vor allem historisch)auch als Bergmähder genutzt.

Vorkommen: Karbonatreiche, flach- bis tiefgründige Böden, sonnige, mehr oder weniger steile Hanglagen der Nördlichen Kalkalpen, aber auch in kalkreicheren Gebieten der Zentralalpen. Die Höhenverbreitung liegt in der alpinen Stufe der Kalkalpen zwischen1.600 bis 2.600 Metern Meereshöhe, selten auch darunter.

Typische Arten: Horst-Segge, Kalk-Blaugras, Frühlings-Enzian, Clusius-Enzian, Gelber Enzian, Gämswurz-Greiskraut, Alpen-Wundklee, Alpen-Aster, Silberwurz, Brillenschötchen, Berg-Spitzkiel, Edelweiß, Zierlicher Schwingel, Kugel-Teufelskralle, Schopfige Teufelskralle, Quirlblättrige Teufelskralle