Polster-Seggenrasen

Polster-Seggenrasen

Beschreibung: Polster-Seggenrasen stellen den kalkalpinen Urwiesentyp dar, der die extremsten Standorte besiedelt. Die stets nur sehr niedrigwüchsigen Bestände überziehen im Winter oft schneefreie kalkreiche Standorte. Die namensgebende Polster-Segge ist sehr widerstandsfähig und bildet kleine sternartige Blattrosetten, diese wiederum halbkugelige Polster. Besonders bei sehr hoch gelegenen Flächen bzw. steilen Hängen und Schutthalden ist eine treppenartige Struktur der Rasen charakteristisch. Begleitende Arten werden ebenfallsoft nur wenige Zentimeter hoch.

Die kargen Polster-Seggenrasen werden teilweise beweidet, meist von Schafen. An tiefer gelegenen Standorten können sie kleinflächig auch im Bereich von Großvieh beweideten Almflächen eingestreut sein.

Vorkommen: Karbonatreiche, flachgründige Böden, mehr oder weniger steile, exponierte Hanglagen und Kuppen der Kalkalpen. Der Schwerpunkt der Höhenverbreitung liegt in der alpinen Stufe der Kalkalpen zwischen 1.500 bis 2.600 Metern Meereshöhe, teils aber auch darunter (750 Meter) oder bis 3.000 Meter ansteigend.

Typische Arten: Polster-Segge, Blaugrüner Steinbrech, Aurikel, Zwerg-Orchis, Silberwurz, Kalk-Blaugras, Clusius-Enzian, Stängelloses Leimkraut, Zierlicher Schwingel