Ross-Minzen-Blau-Simsen-Flur

Ross-Minzen-Blau-Simsen-Flur

Beschreibung: Ross-Minzen-Simsen-Bestände sind die charakteristischen Pflanzengesellschaften im Umfeld von Viehtränken, Rinnsalen und Quellen innerhalb von Weideflächen, aber auch entlang des Ufers von kleinen Wasserläufen und episodisch wasserführenden Gräben. Die zumindest zeitweilig stark vernässten, sumpfigen Böden sind nitratreich und durch Weidevieh oft stark zertreten. Aufgrund des starkunterschiedlichen Pflanzenbewuchses sind diese Bestände innerhalb der Weideflächen deutlich abgrenzbar.

Typische Arten sind Blaugrüne Simse(= Blaugrüne Binse) und die aromatische Ross-Minze. Dazu kommen trittverträgliche und Bodennässe vertragende Arten gemischt mit Weide-Arten und Hochstauden. Die Artzusammensetzung ist, abgesehen von den namensgebenden Arten, sehr variabel.

Vorkommen: An stickstoffreichen, periodisch überfluteten, sumpfigen Stellen. Kleinflächig oft an Viehtränken, Rinnsalen, Gräben und Bachufern. Von den Tieflagen bis in die subalpine Stufe mit starkwechselnder Artzusammensetzung.

Typische Arten: Blaugrüne Simse,. Ross-Minze, Behaartes Weidenröschen, Krauser Ampfer, Huflattich, Gewöhnliches Rispengras, Rasen-Schmiele, Kriechender Hahnenfuß, Acker-Schachtelhalm