Tragant-Trespen-Trockenrasen

Tragant-Trespen-Trockenrasen

Beschreibung: Inneralpine Trockenrasen sind im Wesentlichen auf niederschlagsarme Gebiete im westlichen Österreich, der Schweiz und Norditalien beschränkt. Die Vegetation hat steppenartigen Charakter mit einer lückigen, grasreichen Pflanzendecke. Gräser wie das Steppen-Lieschgras, Aufrechte Trespe und Zwenken dominierenden rasenartigen Bestand. Die Artzusammensetzung der Trockenrasenkann bereits bei geringen geografischen Unterschieden deutlich verschieden sein. Neben weiteren, meistniedrigwüchsigen Süß- und Sauergräsern kommen zahlreiche Kräuter und schwach verhohlte Arten vor. Zu den auffälligsten zählen Alpen-Aster, Ehrenpreis, Sonnenröschen, Nelken und Kugelblumen.

Die Inneralpinen Trockenrasen sind im Regelfall durch menschliche Nutzung aus Waldgesellschaften entstanden. Heute sind die höchst wertvollen Lebensräume vielfach unter Schutz gestellt. Wenn noch Nutzung erfolgt, geschieht dies meist durch Beweidung.

Vorkommen: Auf trockenen bis sehr trockenen, flachgründigen, kalkreichen oder zumindest basenreichen Böden, meist in mehr oder weniger steilen, südwärts geneigten Hängen der montanen Stufe (ca. 600 – 1.200 Meter) im mittleren und oberen Inntal.

Typische Arten: Steppen-Lieschgras, Aufrechte Trespe, Wiesen-Salbei, Berg-Esparsette, Fieder-Zwenke, Felsen-Zwenke, Hochstänglige Kugelblume, Erd-Segge, Sichel-Luzerne, Ähriger Ehrenpreis, Alpen-AsterFeld-Beifuß, Trübgrünes Sonnenröschen, Rheinländische Flockenblume, Walliser-Schwingel, Furchen-Schwingel, Raublatt-Schwingel, Wilde Nelke