Käse-Kaiser für den Heumilch-Käse Alma „Wälderkäs“

Käse-Kaiser für den Heumilch-Käse Alma „Wälderkäs“

Dieses Jahr wurde in der Kategorie „Schnittkäse g´schmackig“ der „Alma Wälderkäs “ mit einem „Käse-Kaiser“ ausgezeichnet. Insgesamt nun schon zum 4. Mal konnte die Traditionsmarke Alma den begehrten Käse-Kaiser gewinnen.

Im Rahmen der 15. Käse-Kaiser-Gala wurden am Wolfgangsee bei Salzburg die besten Käse Österreichs mit dem „Käse-Kaiser 2011“ prämiert. Insgesamt wurden bei diesem Wettbewerb 149 österreichische Käsespezialitäten eingereicht. Alma schaffte es erneut die begehrte nationale Trophäe nach Vorarlberg zu holen. Damit ist es Daniel Marte mit seinem Team wieder gelungen die hervorragende Qualität der Alma Naturkäsespezialitäten unter Beweis zu stellen.

Der „Alma Wälderkäs“ wird hergestellt aus naturbelassener Heumilch und mit traditionellen Molkekulturen im Kupferkessel gekäst. Der „Wälderkäs“ besticht durch seinen würzig, kräftigen Geschmack. Typisch für diese Spezialität sind die handwerkliche Herstellung sowie seine Regionalität.

Im Aroma unverwechselbar, im Geschmack leicht nussig, doch im Abgang stets angenehm ausgeglichen. Der geschmeidig, fein elastische Schnittkäseteig mit erbsengroßer Rundlochung macht den Alma Wälderkäs beliebt bei vielen Käsekennern. Die Reifung macht ihn auf natürlichem Weg laktosefrei.

Heumilch ist die ursprüngliste Form der Milchgewinnung. So naturnah und traditionell wird sonst keine Milch hergestellt. Und die Kraft der Sonne lässt das saftige Gras wachsen und trocknet das würzige Heu.

Mit seinen zahlreichen Auszeichnungen bei internationalen und nationalen Käsebewertungen zählt die Privatkäserei mit ihren Marken Alma und Rupp zu den erfolgreichsten Käsereibetrieben Europas.

< zurück