Mit der ARGE Heumilch umweltfreundliches Elektroauto gewinnen

Mit der ARGE Heumilch umweltfreundliches Elektroauto gewinnen

Die österreichischen Heumilchbauern und -verarbeiter schreiben Nachhaltigkeit groß: „Heimische Heumilchkühe können aus rund 1.000 Gräsern und Kräutern auf den Wiesen, Weiden und Almen auswählen. Die natürliche und seit Generationen bewährte Bewirtschaftung der Flächen durch die Heumilch-Bauern garantiert diesen europaweit einzigartigen Artenreichtum“, erklärt Karl Neuhofer, Obmann der ARGE Heumilch.

Strenges Regulativ
Außerdem arbeiten die österreichischen Heumilchbauern als einzige weltweit nach einem strengen Regulativ, das bereits im Jahr 2004 von den Mitgliedern der ARGE Heumilch Österreich beschlossen wurde und dessen Einhaltung von unabhängigen, staatlich zertifizierten Stellen kontrolliert wird. Neuhofer: „Im Regulativ wird ganz klar aufgelistet, welche Futtermittel in der Heumilchwirtschaft erlaubt und welche verboten sind: So darf weder Silofutter noch Feuchtheu oder Gärheu verfüttert werden.“ Überdies sind der Erhalt von Grünlandflächen sowie die Bewirtschaftung von Biodiversitätsflächen vorgeschrieben, um die Artenvielfalt der Pflanzen auf den landwirtschaftlichen Flächen zu fördern.

Mit Umweltschutz-Ideen gewinnen
Nachhaltigkeit und Umweltschutz stehen auch beim Frühjahrsgewinnspiel der ARGE Heumilch im Mittelpunkt. Auf www.heumilch.at können Internetnutzer ihren ganz persönlichen Tipp für eine bessere Umwelt posten und damit attraktive Preise gewinnen. Neben Kühltaschen mit hochqualitativen Heumilch-Spezialitäten winkt ein Mitsubishi i-MiEV Elektroauto für ein Jahr. Der emissionsfreie Elektromotor des innovativen 5-Türers leistet 67 PS. Per Schnell-Ladung verfügt die Batterie in 30 Minuten wieder über vollen Saft.

< zurück