Top Käsequalität bei der 20. Berg- und Alpkäse-Prämierung in Schwarzenberg

Top Käsequalität bei der 20. Berg- und Alpkäse-Prämierung in Schwarzenberg

Bei der mittlerweile zum 20. Mal durchgeführten Käseprämierung im Rahmen des Schwarzenberger Alptag & Marktes wurden insgesamt 149 Käse von Vorarlberger Sennalpen und Käsereien zur Prämierung vorgelegt.

Durch die international zusammengesetzte Fachjury mit 32 Käsereifachleuten konnte an die erfolgreichen Sennerinnen und Senner insgesamt 26 Mal Gold, 27 Mal Silber und 27 Mal Bronze verliehen werden. Im Mittelpunkt standen bei diesem Käseevent der g.U. Vorarlberger Alpkäse und der g.U. Vorarlberger Bergkäse. Grundlage für die hochwertige Rohmilch-Hartkäse-Produktion ist die Heumilch. Weiters wurden 15 Schnittkäse von Vorarlberger Sennereien auf ihre Eigenschaften bewertet.

Die Veranstalter Alpenkäse Bregenzerwald, Gemeinde Schwarzenberg und der Fachbereich Milchwirtschaft der Landwirtschaftskammer Vorarlberg konnten zahlreiche Käseliebhaber im Angelika-Kauffmann-Saal begrüßen. Zum Senner des Jahres bei den Schnittkäsen wurde Hans Kempf von der Sennerei Doren Huban mit dem Hubaner Original prämiert. Als Senner des Jahres bei Hartkäse wurde Christoph Schwarzmann von der Alpe Steris mit dem g.U. Vorarlberger Alpkäse, 15 Monate gereift, ausgezeichnet.

Ebenso hatten auch die Konsumenten die Möglichkeit, die jeweiligen Kategoriesieger und die von der Fachjury ausgewählten Senner des Jahres zu bewerten. Hier wurde der g.U. Vorarlberger Alpkäse von der Alpe Steris von den Konsumenten mit den meisten Stimmen bedacht und somit als Konsumentensieger ausgezeichnet.

„Die Käsequalität, welche den Fachjuroren vorgelegt wurde, bestach vor allem mit einer überdurchschnittlichen Qualität der jungen Alpkäse aus dem Alpsommer 2012, aber auch die g.U. Bergkäse der Sennereien und die Schnittkäse wiesen einen sehr hohen Qualitätsstandard auf“, so der Juryvorsitzende Othmar Bereuter.

< zurück